eur-usd-spreads

Ist die Staatsschuldenkrise vorbei?

Zum Jahresende 2012 wurden die Netto-Shortpositionen gegen den Euro fast vollständig aufgelöst. Die Lage an den Anleihenmärkten in der Peripherie entspannte sich deutlich, die Renditen italienischer sowie spanischer Anleihen fielen (siehe Grafik), was dazu führte, dass wieder deutlich mehr Kapital in die Randstaaten der Eurozone transferiert wurde. Kurzfristig führte die Entscheidung der EZB, im Notfall unbegrenzt Anleihen zu kaufen also zu einer erheblichen Veränderung der Situation. Die Kehrseite dieser Medaille ist, dass der Schein trügerisch wirkt. Sollte die EZB in den kommenden Monaten tatsächlich verstärkt im Markt tätig werden müssen, nimmt sie damit den Reformdruck von den Peripherieländern, was dazu führt das die tatsächlichen Probleme lascher angegangen werden. Zudem wirkt die Liquidität der EZB mittel, bis langfristig inflationär.

EUR-USD 10jährige Anleihen Italien Spanien, Staatsanleihen