US Arbeitsmarktbericht +155 Tsd

Die Beschäftigung in den USA stieg im Dezember um 155 Tsd. Um die US-Wirtschaft auf Wachstumskurs zu halten sind die nächsten Monate durchschnittlich etwa 160 Tsd notwendig. Werte deutlich darunter würden die Fed zu noch mehr QE veranlassen, Werte deutlich darüber könnten zu einer früheren Beendigung des Anleihenkaufprogramms (QE3) führen. Die Arbeitslosenquote ist der zweitwichtigste Wert des Arbeitsmarktberichts. Die Quote lag bei 7,8% und damit etwas höher als im Vormonat (7,7%). Somit fiel der Arbeitsmarktbericht relativ unspektakulär aus. Durch die etwas höhere Arbeitslosenquote werden Spekulationen auf eine frühere Zinswende der Fed erst einmal gedämpft.

Die Fed verfolgt mit den aktuellen Anleihenkäufen im Wert von 85 Mrd. monatlich das Ziel die Arbeitslosenquote bis Mitte 2015 auf unter 6,5% zu drücken. Dazu ist der oben genannte Beschäftigungszuwachs von ca. 160 Tsd monatlich notwendig. Was die Fed früher ausbremsen könnte, ist eine Inflation oberhalb 2,5%.

Arbeitsmarktbericht USA
monatlicher Beschäftigungszuwachs in den USA